Cannot find image

Bis kurz vor dem Heimspiel gegen die Mostviertel Bastards blieb es spannend für das Team der BlackValley Wild. Rechtzeitig am Freitag sprang die Corona-Ampel in Neunkirchen von Orange auf Gelb, bis zu 100 Zuschauer im Outdoor-Bereich durften die Veranstalter beim Game Day im Alpenstadion in Gloggnitz begrüßen. Trotz Regen kamen die erlaubten 100 Zuschauer, um die Teams anzufeuern. Die ersten drei Drives punkteten die Mostviertel Bastards, bevor die Black Valley Wild sich auf ihre Gegner einstellen konnten. Die Defense spielte ausgezeichnet und belohnte sich mit einem PICK-6. Trotzdem siegten die Mostviertel Bastards 15:7. Headcoach Peter Hofstädter: „Wir konnten eine deutliche Steigerung im Vergleich zum letzten Spiel erzielen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass die Offense im nächsten Spiel durchstarten wird!“ Und dieses findet am 31. Oktober gegen die Ebenfurther Mustangs in Ebenfurth statt. Am 14. November heißt es das letzte Mal für dieses Jahr „Go Black Valley Wild“ im Alpenstadion Gloggnitz.